Windows–Einstellungen und Optionen (1)

Der Windows-Explorer wird von den meisten Anwendern sehr stiefmütterlich behandelt – man sieht nur als Durchgangsstation zum Dokument und kümmert sich wenig darum, ihn praktischer einzurichten. Aber es gibt eine Reihe von Tricks, wie man schneller und einfacher arbeiten kann.

Zuerst einmal sollten Sie sich überlegen, wie sich der Explorer öffnen soll: mit “Dieser PC” oder mit der Anzeige der zuletzt benutzten Ordner und Dateien (dem Schnellzugriff). Sie finden diese Einstellung unter “Ansicht | Optionen | Ordner- und Suchoptionen ändern” auf dem Register “Allgemein”.

21.01.2017_0003

Hier finden Sie auch die Einstellung, ob sich bei Doppelklick auf einem Ordnernamen der Ordnerinhalt im gleichen Explorerfenster oder in einem neuen Fenster öffnet. Ich finde es lästig, wenn ich so viele Fenster offen habe und verwende “Jeden Ordner im selben Fenster öffnen”.

Ebenfalls mit dem Doppelklick – aber dem auf Dateien – befasst sich die nächste Einstellung: wie öffnen sich Elemente? Mit Einfachklick oder Doppelklick. Ich bevorzuge den Doppelklick, weil sich sonst zu viele Dateien unbeabsichtigt öffnen.

Der Schnellzugriff ist ein Bereich oberhalb der Ordner- und Laufwerkstruktur im Navigationsbereich des Explorers. Standardmäßig öffnet sich der Explorer damit. Hier können sowohl die zuletzt verwendeten Dateien als auch die zuletzt benutzten Ordner angezeigt werden. Hinweis: Das ist bei Firmen mit einem Dokumentmanagementsystem sinnlos, die Dateien werden nicht auf diese Weise von Windows verwaltet und die Anzeige ist dann oft irreführend, die Dateien lassen sich auf diesem Wege nicht öffnen.

Dann sollten Sie dafür sorgen, dass Sie alles sehen, was Sie brauchen. Das ist anfangs nicht so – so fehlen die Dateiendungen bei bekannten Dateitypen wie docx oder pptx. Einige Einstellungen können Sie direkt im Register “Ansicht” vornehmen:

  • Öffnen Sie das Register “Ansicht”
  • Aktivieren Sie “Dateinamenerweiterung” (zur Anzeige der Dateiendungen)
  • und “Elementkontrollkästchen” (um einfacher mehrere Dateien markieren zu können)

21.01.2017_0002

Diese und weitere generelle Einstellungen finden Sie in den Optionen. Klicken Sie auf “Ansicht | Optionen | Ordner- und Suchoptionen ändern” und wählen Sie das Register “Ansicht”.

  • Bei der Anzeige der Dateinamenerweiterungen muss “Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden” deaktiviert sein.

    21.01.2017_0000

  • Aktiviert sollte auch sein “Statusleiste immer anzeigen” (das ist Leiste ganz unten, in der die Anzahl der Elemente und andere Informationen gezeigt werden) und “Vollständiger Pfad in der Titelleiste anzeigen”.

 

Wer eigene Vorlagen in Word oder PowerPoint erstellt, muss auch Verzeichnisse einsehen können, die Windows normalerweise versteckt. Aktivieren Sie bei “Versteckte Dateien und Ordner” die Option “Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen”.

21.01.2017_0001

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s