PowerPoint–Beschriftete Pfeile

Eigentlich sollte der Titel heißen: von der Unmöglichkeit, beschriftete Pfeile zu erstellen. 17.04.2017_0000

PowerPoint bietet Legenden an. Mit ein bisschen Bastelei kann man daraus auch waagerechte Linien mit einer Legende obendrauf oder daneben bauen: ein beschrifteter Pfeil, wie er tausendfach in den Büros gebraucht wird.

Ausgangspunkt ist “Legende mit Linie” oder “Legende mit Linie ohne Rahmen”. Am gelben Punkt der Linie nach unten ziehen, so dass eine waagerechte Linie entsteht.

 

17.04.2017_0001

Aber leider …

  • Die Linie lässt sich nicht automatisch gerade ziehen. Normale Linien folgen mit gedrückter STRG-Taste 15-Grad-Schritten und werden schnell gerade; diese hier nicht.
  • Die Linie kann nicht “andocken” – normale Linien fungieren immer als Verbindungslinien und haben eine Verbindung zu den verbundenen Formen. Diese hier nicht.
  • Beim Vergrößern oder verkleinern des Textfeldes wird die Linie länger oder kürzer.
  • Verkürzt man die Linie, bleibt die Textbox an der alten Position stehen.

17.04.2017_0002Die nächste Überlegung sind normale Verbindungslinien mit einer Textbox an der Linie und anschließender Gruppierung (rechts der Zustand vor der Gruppierung). Vorteile sind erst einmal, dass die Linien andocken und auch “festhalten” sowie die Unabhängig von Textfeldgröße und Linienlänge. Beim Vergrößern oder Verkleinern des Textfeldes, wird die Linie nicht verlängert oder verkürzt.

 

17.04.2017_0003Aber auch hier bleibt das Textfeld an der alten Position, wenn die Linie verkürzt wird oder wenn die Rechtecke verschoben werden. Sie sehen im Bild links, dass sich die Gruppe insgesamt vergrößert, die alte Anordnung aber bestehen bleibt. Mal ganz abgesehen davon, dass mit dem veränderten Neigungswinkel die Beschriftung nicht gedreht wird … aber von soviel Komfort wollen wir schweigen.

Eine Gruppierung über alle Elemente ist übrigens ebenfalls nicht erfreulich. Wenn man Linie, Beschriftung sowie die beiden blauen Kästchen in eine Gruppe fasst, werden beim Vergrößern zwar die Verbindungen erhalten, aber alles wird proportional größer – auch das Beschriftungsfeld. Es wandert entsprechend der Größe weiter von der Linie weg, wird höher und breiter.

 

Was also bleibt uns? Nichts, was praktisch und komfortabel ist. Die einzig sinnvoll Variante sind Verbindungslinien in Kombination mit Textfeldern, weil die Verbindungslinien zumindest Andockstellen anpeilen können und sich mit den anderen Formen fest verbinden. Die Position der Textfelder muss immer nachgeführt werden.

Und wieder schwanke ich zwischen Frust, Ärger und Resignation. Ich kann unerwünschte Farb-Varianten zum Firmendesign wählen (und damit das mühsam erstellte Corporate Design zerstören), ich kann mir “professionelle Designs für aktionsorientierte Listen” vorschlagen lassen (und damit … richtig: das mühsam erstellte Corporate Design ins Nirwana schicken), ich kann mir mit dem “Starter” zu meinem Thema aus der Wikipedia etwas vorschlagen lassen (Referate für die Schule? Ab sofort übernimmt das der Starter!)  … das sind alles Neuerungen der letzten Zeit. Aber eine Legende, die sich an Formen andockt und die Beschriftung an der Linie hält – nein, das habe ich nicht.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „PowerPoint–Beschriftete Pfeile

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s