Word – Index erstellen

Ein Index oder Stichwortverzeichnis wird in zwei Arbeitsschritten aufgebaut: zuerst werden die Stichworte im Text markiert, danach der Index am Dokumentende erstellt. Alle Arbeitsschritte basieren auf Feldern: XE ist das Feld für die Stichworte im Text, INDEX das Feld für das Stichwortverzeichnis.

Markieren Sie das Stichwort und wählen Sie „Referenzen (bzw. Verweise) | Index | Eintrag festlegen“ oder drücken Sie ALT+SHIFT+X.wd004

Das markierte Wort wird als Haupteintrag (1) eingesetzt. Sie können das Wort verändern – es muss nicht genauso im Text vorkommen.

Normalerweise auf die jeweils aktuelle Seite (2) des Stichwortes verwiesen.

Mit „Festlegen“ wird nur die eine Fundstelle in den Index aufgenommen; mit „Alle festlegen“ werden alle Stichworte im Text aufgenommen (3).

 

 

Das Dialogfeld bleibt geöffnet und Sie können den nächsten Eintrag markieren. Nach dem Markieren müssen Sie nur einmal in den Dialog klicken, um das Wort als Haupteintrag zu übernehmen.

wd005

Im Text wird neben dem markierten Wort das XE-Feld eingefügt. Es zeigt das markierte Wort und wird immer verborgen formatiert.

 

Untereinträge sind sinnvoll, wenn der Leser ein Stichwort eher unter einem Oberbegriff sucht.

 

wd006Im Stichwortverzeichnis soll „Sprache“ als Hauptbegriff erscheinen und darunter „Rechtschreibung“; das Wort “Rechtschreibung” wird im Dokument verwendet.

Markieren Sie das Wort “Rechtschreibung” im  Dokument, kopieren Sie es mit STRG+C in die Zwischenablage. Rufen Sie mit ALT+X den Dialog für den Index ein. Tragen Sie „Sprache“ als Haupteintrag ein, kopieren Sie mit STRG+V das Wort „Rechtschreibung“ in den Untereintrag.

 

wd007Im Dokument werden Sprache und Rechtschreibung durch einen Doppelpunkt getrennt.

 

wd008Im Stichwortverzeichnis wird der Haupteintrag linksbündig gezeigt, der Untereintrag wird eingerückt.

 

 

 

 

Sobald im Text die Stichworte gekennzeichnet sind, kann der Index erstellt werden. Er wird grundsätzlich durch Abschnittswechsel vom Text abgetrennt. Ein Index muss wie ein Inhaltsverzeichnis aktualisiert werden.

Stellen Sie den Cursor an das Dokumentende und wählen Sie „Referenzen (bzw. Verweise) | Index | Index einfügen“.

wd014

 

  • wd015Beim Typ (1) wird unterschieden zwischen „Eingezogen“, bei dem die Untereinträge in getrennten Zeilen stehen, und „Fortlaufend“, bei dem die Untereinträge nebeneinander stehen wie man es rechts sehen kann.

 

  • Rechtsbündige Seitenzahlen (2) stehen nicht dicht am Stichwort, sondern am rechten Rand der Seite bzw. der Spalte. Damit werden auch die Füllzeichen wählbar.
  • Genauso wie das Inhaltsverzeichnis basiert auch ein Index auf Formatvorlagen (3). Darüberhinaus gibt es vorgegebene, nicht änderbare Formatierungen wie „Ausgefallen“ oder „Modern“.
  • Für alle Einstellungen sehen Sie immer unter (4) die Vorschau.

Um die Formatvorlagen zu ändern, klicken Sie im Dialog auf „Ändern“. Das steht nur für das Format „Von Vorlage“ zur Verfügung.

Sie können jederzeit zwischen den verschiedenen Typen von Index wechseln: Klicken Sie mit der rechten Maustaste in den Index und wählen Sie „Feld bearbeiten“. Im Dialogfeld klicken Sie auf die Schaltfläche „Index …“, um wieder in das Dialogfeld für die Indexerstellung zu gelangen.

Morgen zeige ich, wie Sie die Stichworte in einer separaten  Liste als Konkordanzdatei aufschreiben und Word veranlassen, diese Stichworte automatisch im Dokument zu markieren.

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Word – Index erstellen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s