PowerPoint – Präsentation verfilmen

Eine Präsentation kann als Video weitergegeben werden. Damit sind Sie zum einen unabhängig von PowerPoint – jeder, der ein Wiedergabeprogramm für Filme hat, kann die Präsentation angucken; außerdem können Sie die Präsentation vertonen, also erklärende Texte sprechen und sich dabei auch filmen, wenn Sie mögen. Und als letztes ist die Präsentation sicher gegen diebische Elstern.

Die Verfilmung geht in zwei Schritten:

  • Zeiten für die Präsentation testen und aufnehmen; eventuell vertonen
  • Film erstellen

Gestartet wird mit „Datei | Speichern und Senden | Video erstellen“ bzw. mit „Datei | Exportieren | Video erstellen“.

Klappen Sie bei “Aufgezeichnete Zeitabläufe und Kommentare nicht verwenden” die Liste auf und wählen Sie “Zeitabläufe und Kommentare aufzeichnen”.

ppt_0010

Es startet der Präsentationsmodus. Mit den Symbolen unten rechts können Sie über die Symbole Kamera und Lautsprecher ein- oder ausschalten. 15.08.2018_0002

Mit Klick auf “Aufzeichnung starten” oben links geht es los.

Alles, was Sie jetzt tun, wird Bestandteil des Films. Solange Sie die Folien anzeigen lassen, solange wird auch später im Film die Folie gezeigt. Jede Animation wird später genauso gezeigt, wie Sie sie aufrufen. Der Mauszeiger wird allerdings nicht aufgezeichnet! Sie müssen den Laserpointer verwenden, wenn Sie mit der Maus deuten wollen. Drücken Sie STRG+L, um den Laserpointer ein- bzw. wieder auszublenden.

Wenn Sie Sound aufzeichnen, dann sollten Sie auf Folienübergänge verzichten. Der Sound wird häufig von der beginnenden Animation abgeschnitten. Auch ohne Folienübergänge gilt: Hören Sie zu sprechen auf, bevor Sie auf die nächste Folie wechseln – der Text wird sonst … genau: abgeschnitten.

Verwenden Sie keinesfalls das interne Mikrofon des Laptops für den Text! Jeder Mausklick, jeder Tastendruck wird sonst ziemlich laut mit aufgezeichnet. Sie können das Mikrofon mit STRG+M jederzeit ein- und ausschalten.

Rechnen Sie damit, dass Sie mindestens zwei Probedurchläufe benötigen!

Am Ende der Aufzeichnung haben Sie noch keinen Film, sondern nur eine Präsentation mit Zeiten. Anschließend wird daraus der Film produziert. Sie landen erst einmal wieder an der Stelle „Video erstellen“. Entscheiden Sie zuerst, für welche Ausgabegröße Sie den Film erstellen:ppt_0012

  • Computer und HD
    960 x 720
  • Internet und DVD
    640 x 480
  • Tragbare Geräte
    320 x 240

 

 

Danach klicken Sie auf „Video erstellen“ und die Produktion geht los. Vergeben Sie einen Namen für den Film. Vorgeschlagen wird immer der Name der Präsentation. Der Dateityp ist wahlweise ein MPEG4-Video (mp4) oder ein Windows-Media-Video (wmv).

Je nach Länge der Präsentation kann die Produktion des Filmes eine geraume Zeit dauern. Den Fortschritt sehen Sie in der Statusleiste der Präsentation. Mit dem roten X können Sie die Produktion abbrechen.

Sie erhalten keine weitere Meldung, wenn der Film fertig ist. Sobald der Fortschrittsbalken durchgelaufen ist, verschwindet die Anzeige und Sie können den Film im Explorer suchen und abspielen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s