Excel – Auswerten bei Lücken mit PowerQuery

24.10.2018_0000Am Donnerstag (25.10.2018) habe ich gezeigt, wie man mit einer Formel lückenhafte Tabellen auswerten kann. Heute habe ich die gleiche Ausgangsliste, die mit PowerQuery ausgewertet werden soll. Das geht ab Excel 2016/365.

Wieder die gleiche Liste am Beginn: In Spalte A steht die Projektnummer nur jeweils am Anfang und fehlt dann bis zum Beginn des nächsten Projekts. Gesucht ist wieder die Summe für jedes Projekt.

  • Die aktive Zelle ist innerhalb der Liste – z. B. in A2
  • Klicken Sie auf “Daten | Aus Tabelle/Bereich”
  • Im folgenden Dialog wird der Bereich oder Tabellenname angezeigt. Aktivieren Sie “Tabelle hat Überschriften”, falls das nicht von selber aktiv ist.

 

 

 

24.10.2018_0001

Es startet der PowerQuery-Editor. Die leeren Zellen sind mit “null” aufgefüllt.

  • Klicken mit rechter Maustaste auf den Spaltenkopf der Spalte A “Projekt”
  • Wählen Sie “Ausfüllen – Nach unten”
  • Jetzt steht statt “null” jeweils die Projektnummer

 

 

 

 

 

Klicken Sie anschließend auf “Gruppieren nach” und füllen Sie den Dialog so aus:

24.10.2018_0002

  • Standard
  • Gruppieren nach: Projekt
  • Neuer Spaltenname: Gesamt (oder Summe oder so)
  • Vorgang: Summe
  • Spalte: Wert

Bestätigen Sie mit OK. So sieht das Ergebnis aus:

24.10.2018_0003

Wenn die Auswertung in eine neue Tabelle geschrieben werden soll, klicken Sie auf den oberen Teil des Symbols “Schließen und Laden”. Wenn – wie bei mir – die Auswertung neben die bestehende Liste geschrieben werden soll, klicken Sie beim gleichen Symbol auf den unteren Teil und wählen dann “Schließen und Laden in …”.

24.10.2018_0004Sie können jetzt bestimmen, ob Sie eine einfache Tabelle oder eine Pivot-Tabelle oder sogar ein Pivot-Chart haben wollen. Ich habe eine Pivot-Tabelle gewähtl.

Aktivieren Sie “Bestehendes Arbeitsblatt” und geben in der Zeile darunter den Startpunkt an – am besten, Sie klicken einfach in das Tabellenblatt, der Bezug wird dann übernommen.

Mit OK bestätigen.

 

 

Ich muss jetzt noch die Pivot-Tabelle zusammenstellen: die Spaltenbenennung “Projekt” in die Zeile und die Spaltenbenennung “Wert” in die Werte ziehen. Das ist mein  Ergebnis:

24.10.2018_0005

Die Pivot-Tabelle lässt sich wie eine “normale” Pivot-Tabelle formatieren und bearbeiten.

Auch diese Tabelle können Sie sich hier herunterladen – gucken und spielen erlaubt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s