Word – Literaturverzeichnis

Bei langen Arbeiten wird oft ein Literaturverzeichnis gefordert. Sie können Ihre Literatur komplett in Word verwalten. Zum Erstellen eines Literaturverzeichnisses benötigen Sie die Quellen, die Sie über “Referenzen | Quellen verwalten” anlegen können. Mit diesen Quellen lässt sich zum einen ein Literaturverzeichnis erstellen, zum anderen lassen sich bei Zitaten die Quellen angeben.

Zuerst einmal das Erstellen einer Quelle. Klicken Sie auf “Referenzen | Quellen verwalten | Neu”. Bestimmen Sie den Quellentyp: Buch, Zeitungsartikel, Fall etc.

27.01.2019_0000

Füllen Sie alle Felder aus.  Word erstellt automatisch den “Tagnamen” unten links. Sie können diesen Tag verändern, sollten das aber möglichst sofort tun. Es lassen sich auch noch mehr Felder einblenden, wenn Sie aktivieren “Alle Literaturverzeichnisfelder anzeigen”.

Diese Quellen gelten nicht für ein Dokument, sondern werden generell in Word abgelegt. In jedem Dokument können Sie die Quellen aufrufen und sie übernehmen.

Um Quellen aus der allgemeinen Liste in die Dokumentenliste zu übernehmen, klicken Sie auf “Referenzen | Quellen verwalten”. Sie sehen links die allgemeinen Quellen, die Sie mit “Kopieren” in die “Aktuelle Liste” des Dokumentes übernehmen können. Markieren Sie die erforderlichen Quellen und übernehmen Sie sie in das Dokument.

27.01.2019_0001

Wenn Sie im aktuellen Dokument eine neue Quelle erfassen, wird sie sowohl in die allgemeine Liste als auch in die Quellenliste des aktuellen Dokumentes übernommen.

Im Dokument können Sie bei einem Zitat die Quelle direkt angeben. Das geht im Text und in einer Fußnote.

27.01.2019_0002Schreiben Sie das Zitat und klicken Sie dann auf “Referenzen | Zitat einfügen”.  Wählen Sie die Quelle aus. Jetzt wird die Quelle in Kurzfassung eingefügt. In meinem Beispiel wäre das (Jessen, 2010) – wenn Sie beim Einfügen die Formatvorlage “APA” wählen.

Die Formatvorlage bestimmt, wie die Quelle bezeichnet wird. Sie können die Formatvorlage wählen bei “Referenzen | Formatvorlage”. Zur Verfügung stehen APA, Chicago, Gost, Harvard und viele andere. Auch die bereits eingefügten Quellen werden  dann umformatiert.

 

Im Beispiel unten steht in einer Fußnote das Zitat, dahinter in Klammern die Quelle (Jessen, 2010). Das ist die Formatvorlage APA.

27.01.2019_0003

Das Literaturverzeichnis kann jederzeit erstellt werden und lässt sich wie ein Inhaltsverzeichnis aktualisieren, falls neue Quellen aufgenommen wurden. Auch die Schreibweisen im Literaturverzeichnis sind abhängig von der Formatvorlage. Das gleiche Literaturverzeichnis sehen Sie in zwei Formaten, einmal APA und einmal ISO 690 numerische Referenz.

27.01.2019_0004

Alphabetisch nach Namen der Autoren wird sortiert mit “Gost Namenssortierung”, nach dem Titel mit “Gost Titelsortierung”. Die meisten  anderen sind sortiert nach dem Zeitpunkt, zu dem die Quellen angelegt wurden.

Im Literaturverzeichnis werden alle Quellen aufgeführt, auch wenn Sie die Quellen nicht verwenden. Allerdings werden alle Quellen in “Quellen verwalten” mit einem Häkchen gekennzeichnet, die Sie im Dokument verwendet haben.

In diesem Beispiel wird nur eine von fünf Quellen verwendet.

27.01.2019_0005

Falls Sie also nur die Liste der Quellen benötigen, die tatsächlich im Dokument verwendet werden, müssen Sie die übrigen Quellen löschen. Sie werden nur aus der aktuellen Liste entfernt, nicht aus der allgemeinen Liste und lassen sich darum später jederzeit wieder hinzufügen.

Für die technisch Interessierten: Die Liste der Quelle wird im Verzeichnis C:\Users\<name>\AppData\Roaming\Microsoft\Bibliography als “Sources.xml” abgelegt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s