Storytelling

Schon gelesen und gehört? Storytelling muss sein. Ganz wichtig. Google wirft 116.000.000 Ergebnisse raus, Amazon hat mehr als 40.000 Bücher zu bieten – Storytelling im Marketing, die Storytelling-Methode, Storytelling-Kampagnen, politische Kommunikation mit Storytelling.

Ja. Stories können helfen. Beim Verstehen, beim Lernen, beim Reinkommen in ein Thema, beim Behalten.

Und ja, Stories können einen “Schulterschluss” herstellen. Ich bin eine von Euch, ich verstehe Eure Probleme, mein Chef damals, der hat auch immer …

Nein, nicht jedes Thema hat eine Story.

Und nein, nicht jeder kann Stories erzählen.

Das ist so wie mit den Dönnekes. Kennen Sie nicht? Nun, Dönnekes erzählt man bei uns im Ruhrgebiet abends beim Bier oder tags über’n Gartenzaun. Das sind (nicht immer ganz ernst zu nehmende) Geschichten, Stories eben. Als der Kalle früher als Steppke mit’m Oppa inne Blaubeeren gegangen ist, da ist tatsächlich mal  …

Es gibt Leute, die erzählen Dönnekes und man glaubt ihnen jedes Wort, denen glaubt man, dass in Dorsten ein Grizzly dem Oppa den Eimer mit Blaubeeren geklaut hat.

Und es gibt Leute, die können das nicht. Die fangen an zu erzählen und jeder winkt schon ab. Nee, war nicht der Kalle, sondern der Hinrich und auch nicht mit sein’ Oppa, sondern mit seine Tante. Und überhaupt, was erzählst Du da für’n Blödsinn?

Stories sind gut, wenn sie einen direkten Bezug haben. Ich hatte mal eine Serienbrief-Aktion für einen Kongress, bei dem wir unterscheiden mussten, ob … Hört sich nach einer guten Story für einen Serienbrief-Kurs an.

Hat man keine gute Story, lässt man es sein. Punkt. Nichts ist grauslicher als eine an den Haaren herbeigezogene Geschichte. Oder eine aus einem Buch für Storytelling. Seid sicher, das Publikum merkt das – nicht alle, aber viele. Glaubwürdigkeit ade! Dann bleibt man beim Stoff, referiert die Fakten und gut ist es.

Stories sind gut, wenn man Stories erzählen kann. Wem das Story-Erzählen liegt, der soll erzählen. Wer das nicht kann, lässt es. Ich schäme mich regelmäßig fremd für Vortragende, die sich durch eine Geschichte quälen. Da möchte ich jedes Mal von hinten rufen “Bleib bei Deinen Fakten, Mensch!”.

Quintessenz der Story:

Stories müssen passen: zum Thema und zum Erzählenden. Die Story muss sich für den Zuhörer zwanglos aus dem Vortragsthema ergeben oder dazu hinführen. Sie muss glaubwürdig wirken – als Story, für das Thema und noch viel wichtiger für mich. Ich muss glaubwürdig diese Story erzählen. Mir muss man die Story abnehmen. Sonst geht das böse nach hinten los.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s